2022 findet in Deutschland wieder ein Zensus statt. Mit dieser statistischen Erhebung wird ermittelt, wie viele Menschen in Deutschland leben, wie sie wohnen und arbeiten. Die Erhebung der Daten erfolgt zum 15. Mai 2022 und Eigentümer von Wohnraum wurden in den letzten beiden Wochen entsprechend angeschrieben. Parallel werden von der Finanzverwaltung NRW Schreiben zur Grundsteuerreform versendet. Hier ist der Stichtag der 01. Januar 2022, die Meldepflicht besteht zwischen dem 01. Juli und dem 31. Oktober 2022. 

Bitte beachten Sie, dass es sich um zwei unterschiedliche Wertermittlungsverfahren handelt, die nicht miteinander verknüpft sind. 

Das Zensus fragt Anzahl der Wohnräume, Art der Heizung, Baujahr und ähnliches an, die Bearbeitung des Onlinefragebogens dauert ca. 10 Minuten. Weitere Informationen hier: www.zensus2022.de 

Als Steuerberater können wir den Zensus-Fragebogen nicht für Sie ausfüllen, unterstützen Sie aber selbstverständlich gerne bei der Erstellung der Feststellungserklärung zur Grundsteuer. Sprechen Sie uns an!